Albert-Schweitzer-Schule

Schloßstraße 23, Geldern
albert-schweitzer-schule-1.jimdo.com

Planung

Die Planung des Schulbauprojektes an der Albert-Schweitzer-Schule ist das erste Projekt, das vollständig in eigener Hand durch die Architekten der Gelderner Bau Gesellschaft mbH bearbeitet wird. Zurzeit läuft die Vorentwurfsphase, die von einer engen Abstimmung mit dem Schulamt der Stadt Geldern, der Schulleitung und dem Kollegium geprägt ist. Aktuell werden die zusätzlichen Platzbedarfe, besonders im Offenen Ganztag, ermittelt und gleichzeitig entsprechende Fachplaner gebunden.

Planung

Die Planung des Schulbauprojektes an der Albert-Schweitzer-Schule ist das erste Projekt, das vollständig in eigener Hand durch die Architekten der Gelderner Bau Gesellschaft mbH bearbeitet wird. Zurzeit läuft die Vorentwurfsphase, die von einer engen Abstimmung mit dem Schulamt der Stadt Geldern, der Schulleitung und dem Kollegium geprägt ist. Aktuell werden die zusätzlichen Platzbedarfe, besonders im Offenen Ganztag, ermittelt und gleichzeitig entsprechende Fachplaner gebunden.

Konzept

Das Bestandsgebäude wird in den erhaltenswerten Teilen umfassend saniert. An der Schnittstelle wird ein U-förmiger Baukörper angeschlossen, der dem erhöhten Platzbedarf der Schule Rechnung trägt. Weiterhin entsteht ein großer Forumsbereich in dem die Mensa untergebracht wird und als baulicher Mittelpunkt zum Schulhof ausgerichtet ist. Im Erdgeschoss wird ein komplett neuer OGS-Bereich sowie die Verwaltung, Medienräume und ein Bereich für die I-Dötzchen angeordnet. Im Obergeschoss sind ausschließlich Klassenräume vornehmlich für die Jahrgänge 2-4 mit den entsprechenden Differenzierungsräumen vorgesehen. Insgesamt entsteht durch den Erweiterungsbau innerhalb der Gebäudeteile eine klare Struktur die für den schulischen Betrieb deutliche Vorteile bringt.

Konzept

Das Bestandsgebäude wird in den erhaltenswerten Teilen umfassend saniert. An der Schnittstelle wird ein U-förmiger Baukörper angeschlossen, der dem erhöhten Platzbedarf der Schule Rechnung trägt. Weiterhin entsteht ein großer Forumsbereich in dem die Mensa untergebracht wird und als baulicher Mittelpunkt zum Schulhof ausgerichtet ist. Im Erdgeschoss wird ein komplett neuer OGS-Bereich sowie die Verwaltung, Medienräume und ein Bereich für die I-Dötzchen angeordnet. Im Obergeschoss sind ausschließlich Klassenräume vornehmlich für die Jahrgänge 2-4 mit den entsprechenden Differenzierungsräumen vorgesehen. Insgesamt entsteht durch den Erweiterungsbau innerhalb der Gebäudeteile eine klare Struktur die für den schulischen Betrieb deutliche Vorteile bringt.

Projektdurchführung

Zuerst werden der bestehende WC-Flügel und der Fahrradunterstand abgerissen. Dadurch wird Platz geschaffen damit der Erweiterungsneubau an den Bestand anschließen kann. Der Schulbetrieb wird im Bestand weiter bestehen bleiben. Die Sanitäranlagen müssen während der Bauzeit in Container untergebracht werden. Nach Fertigstellung wird der Neubau bezogen und anschließend der Bestand umfassend saniert. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten voraussichtlich in den Sommerferien 2022 kann die Albert-Schweitzer-Schule dann komplett übergeben werden.

Projektdurchführung

Zuerst werden der bestehende WC-Flügel und der Fahrradunterstand abgerissen. Dadurch wird Platz geschaffen damit der Erweiterungsneubau an den Bestand anschließen kann. Der Schulbetrieb wird im Bestand weiter bestehen bleiben. Die Sanitäranlagen müssen während der Bauzeit in Container untergebracht werden. Nach Fertigstellung wird der Neubau bezogen und anschließend der Bestand umfassend saniert. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten voraussichtlich in den Sommerferien 2022 kann die Albert-Schweitzer-Schule dann komplett übergeben werden.

Fertigstellung

Die Fertigstellung des Neubaus im Schulbauprojekt an der Albert-Schweitzer-Schule sowie die vollständige Sanierung des Bestandsgebäudes ist voraussichtlich bis zu den Sommerferien 2022 abgeschlossen.