Ein paar kleinere Arbeiten sind zwar noch auszuführen, aber das Meiste ist fertig im ersten der beiden Neubauten der Gesamtschule. Das erste Schulgebäude wird wie geplant im August an die Gesamtschule übergeben. Einige Details im Überblick:

 

Grünfassade
Sie ist die erste ihrer Art an einem öffentlichen Gebäude in Geldern. Die beiden Grünfassaden dienen nicht nur als CO2-Speicher, sondern  schützen auch vor Überhitzung. Insgesamt besteht sie aus etwa 25.000 Pflanzen. Aus über 50 möglichen Pflanzen konnte die GBG  auswählen. Bewässert werden die Pflanzen durch 2 / 3 integrierte Tropfschläuche. Ein Pflegeschnitt wird wie üblich nur zweimal im Jahr erforderlich.

Differenzierungsräume
Etwa 70 Quadratmeter groß ist jeder Klassenraum in den Neubauten. An jeden  Klassenraum schließt sich außerdem noch ein separater Differenzierungsraum mit einer Größe von 35 Quadratmetern an. Über eine große Glasscheibe bleibt der Klassenraum auch vom Differenzierungsraum immer einsehbar. In jedem Neubau gibt es zwölf Klassen- und Differenzierungsräume.

Boden
Als Bodenbelag wurde in beiden Gebäuden ein von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zertifizierter PVC-Boden verlegt. Dadurch, dass der Boden nicht verklebt, sondern schwimmend verlegt wurde, „bleiben die  einzelnen Elemente im Falle einer Beschädigung leicht austauschbar“, erklärt Felix van Huet von der GBG. Der Boden ist zudem schallabsorbierend.

Schaltraum
Pro Gebäude gibt es einen Schaltraum, in dem die jeweilige Technik untergebracht ist. Im  Schaltraum des fertigen Neubaus befinden sich zum Beispiel das Modul für die Grünfassade, die Netzwerkkomponenten, die Gebäudesteuerung
(MSR), die Wasseraufbereitung für die Fußbodenheizung oder die Anschlüsse der Luft-Wasser-Wärmepumpe.

GBG-Geschäftsführer Thomas Mutz (r.) und Felix van Huet (l., Projektverantwortlicher der GBG) im Gespräch mit der WIR in GELDERN
Herr Mutz, Herr van Huet, das erste Gebäude steht kurz vor der Übergabe an die Schule. Was sind die Highlights des Gebäudes?
VAN HUET Ein Highlight ist sicher die Grünfassade. Das Gebäude wurde zudem so errichtet, dass auch die breiteren Flure zum Arbeiten in Klein-Gruppen genutzt werden können.
MUTZ Das Gebäude ist zudem voll digital ausgestattet. Außerdem sind in jedem Lernflur Trinkbrunnen angeordnet, wo kostenlos Wasser für die Schüler und Lehrer angeboten wird.
Wie lange haben die Arbeiten insgesamt gedauert?
VAN HUET Die Arbeiten haben am 1. März 2020 begonnen, Spatenstich war am 12. März 2020. Die Arbeiten für das erste Gebäude werden am 13. August abgeschlossen.Die Arbeiten für die Außenanlagen sollen für den ersten Baukörper sowie den Bereich zwischen beiden Neubauten ebenfalls bis zum 13. August abgeschlossen sein.
Wann soll das Projekt an der Gesamtschule inklusive Außenanlagen komplett abgeschlossen sein?
MUTZ Das Projekt könnte – vorbehaltlich etwaiger Corona-Auswirkungen und den derzeit  vorhandenen Lieferzeiten – im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden, sodass beide Gebäude dann vollständig betriebsbereit zur Verfügung stehen.

Quelle: Wir in Geldern