Bauprojekte in Geldern

22. Dezember 2021 | Niederrhein Nachrichten

Jan Butzheinen-Denkewitz (r.) von der Gelderner Baugesellschaft zeigte den Elternvertretern, Schulleiter Wilfried Schönherr (3.v.l.) und
Bürgermeister Sven Kaiser (l.) den aktuellen Baufortschritt am Neubau der Realschule An der Fleuth.     

So geht es zurzeit bei den Projekten der Gelderner Baugesellschaft voran

GELDERN. Einige Projekte der Gelderner  Baugesellschaft  – zum Beispiel die Neubauten
an der Gesamtschule oder der Neubau an der Albert-Schweitzer-Schule sind bereits fertiggestellt. Andere wie der Neubau an der  Kapellener Marienschule sind ebenfalls schon weit fortgeschritten. Eine Übersicht:

Realschule An der Fleuth: Gut vorangegangen sind in den vorigen Wochen die Arbeiten für den Neubau der Realschule An der Fleuth an der Ley in Veert. Davon überzeugten sich jetzt vor Ort auch Realschulleiter Wilfried Schönherr und drei Elternvertreter. Sie waren der Einladung von Bürgermeister Sven Kaiser und der Gelderner Baugesellschaft gefolgt, die zu einer  gemeinsamen Baustellenbesichtigung eingeladen hatten. Am alten Standort der Geschwister-Scholl-Schule entsteht auf knapp 20.000  Quadratmetern zurzeit ein mehrgeschossiger Neubau. Fast abgeschlossen sind die  Erdarbeiten. Bis Ende des Jahres sollen auch die Arbeiten für die Bodenplatte weitestgehend abgeschlossen sein. Anschließend beginnt der Rohbau. „Im März kommen die ersten Fertigteile“, sagt Jan ButzheinenDenkewitz, Projektverantwortlicher der Gelderner  Baugesellschaft. „Etwa gegen Anfang des zweiten Quartals wird die Entwicklung des Gebäudes  dann auch für den äußeren Betrachter gut  sichtbar werden.“

Gesamtschule: Wie geplant ist vor einigen Wochen auch der zweite Neubau an der  Gesamtschule fertiggestellt worden. Im zweiten Neubau sind jetzt die Klassen sieben und acht  der Gesamtschule zuhause. Einige Restarbeiten sind noch im Außenbereich zu erledigen, unter anderem fehlen noch die Lampen vor den  Grünfassaden. Komplett abgeschlossen ist das Gesamtprojekt an der Gesamtschule noch nicht. Auch das Bestandsgebäude soll noch saniert  werden, zudem wird für die künftige Oberstufe der Schule noch ein Anbau benötigt, ebenso soll die Schule noch eine Mensa erhalten. „Wir führen zurzeit schon die Machbarkeitsstudie  durch“, sagt Thomas Mutz, Geschäftsführer der Gelderner Baugesellschaft. „Bei der Sanierung des Bestandsgebäudes soll der Bestand so gut es geht integriert werden, damit die Modernisierung so nachhaltig wie möglich  erfolgt“, merkt Mutz an. Voraussichtlich im  nächsten Schulausschuss soll der Politik ein Beschlussvorschlag vorgelegt werden.

St.-Michael-Schule: Auch die traditionsreiche Michael-Schule wird in den nächsten Jahren komplett saniert. Damit die Arbeiten im  Bestandsgebäude durchgeführt werden können, wird die Michael-Schule voraussichtlich im  Sommer 2022 interimsmäßig umziehen.  Vorgesehen ist die vorübergehende Unterbringung im Gebäude der Sekundarschule an der Anne Frank-Straße. Entsprechende Pläne wurden von der Baugesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Schulamt der Stadt Geldern, der Schulleitung und der OGS der  Michael-Schule sowie der Leitung der  Sekundarschule zuletzt bereits erarbeitet. Da die Sekundarschule im Schuljahr 2022/23 nur noch einen Jahrgang haben wird, ist am Standort an der Anne Frank-Straße genügend Platz vorhanden.

Marienschule: Nach der Fertigstellung an der Gesamt- und der Albert-Schweitzer-Schule wird in wenigen Wochen auch der Neubau an der Kapellener Grundschule an die  Schulgemeinschaft übergeben werden können. Im Januar soll es so weit sein, anschließend  erfolgt der Umzug, damit die GBG mit der Sanierung des Altbaus beginnen kann. Im  Sommer 2022 soll das gesamte Projekt  abgeschlossen sein.

Kita Traumbaum (Hartefeld): Auch die Arbeiten für den Anbau sowie die Sanierung der  Hartefelder Kita am Waerderweg sind weitestgehend abgeschlossen. Im kommenden Frühjahr folgt noch die Neugestaltung des  Außenbereichs.

Quelle: Niederrhein Nachrichten

Thomas Mutz (Geschäftsführer der GBG), Schulleiterin Tanja Rathmer-Naundorf und Felix van Huet von der GBG vor den beiden fertigen Neubauten an der Gesamtschule. Fotos: Stadt Geldern

Aktuelle Artikel

So sieht es in der Kita „Traumbaum“ aus

So sieht es in der Kita „Traumbaum“ aus

Aus der „Vogelperspektive“: der Kindergarten mit dem neuen Außenbereich mit Bobbycar-Rennbahn, neuem Spielbereich, zusätzlichem Ausgang und kleiner Bühne für Theateraufführungen der Kita. Fotos: g. Seybert/Stadt Geldern Foto: Gerhard Seybert/Stadt Geldern/Gehard...

mehr lesen
Neubau der Realschule könnte teurer werden

Neubau der Realschule könnte teurer werden

Sahen sich beim Realschul-Neubau um (v.l.): Thomas Mutz, Sven Kaiser, Wilfried Schönherr, Torben Sowinski, Jan Butzheinen-Denkewitz. Foto: Stadt GeldernGeldern Bis Ende September soll der Rohbau stehen. Später als geplant. Schuld sind unter anderem Lieferprobleme der...

mehr lesen
Gelderner Schulneubau beim Tag der Architektur

Gelderner Schulneubau beim Tag der Architektur

Die Albert-Schweitzer-Grundschule in Geldern. Foto: Gerhard SeybertGeldern Besondere Asuzeichnung für die Planung der Albert-Schweitzer-Grundschule. Am Sonntag, 19. Juni, kann man das neue Schulgebäude zwischen 11 und 16 Uhr besuchen. Um 11 Uhr sowie um 15 Uhr werden...

mehr lesen